Über uns

Markgrafenheide-1992-ForsthausKüche:

– deutsche Hausmannskost, Tagesgerichte ab 5,00 €

Räumlichkeiten:

– ein Gastraum für ca. 30 Personen
– Zwei separate Gästeräume für jeweils bis zu 20 Personen
– Terrassenbetrieb

Kontakt/Reservierung:

– telefonisch unter 0381 – 66 98 36


Geschichte des “Forsthaus” Markgrafenheide

Das “Forsthaus” Markgrafenheide wurde 1931 gebaut und seit dem als Gaststätte betrieben.

1961 wurde das Haus vom damaligen Konsum käuflich erworben und weiterhin als Gaststätte geführt.

1979 entdeckten die zwei Sachsen, Christiane und Klaus Busch, das “Forsthaus” in Markgrafenheide und bewarben sich. Die Arbeit und der Umgang mit den vielen netten Gästen dort machte den beiden wahnsinnig viel Spaß, besser als ihre vorherige Schreibtischarbeit – Christiane Busch studierte Textiltechnik an der Technischen Hochschule im damaligen Karl-Marx-Stadt und Klaus Busch studierte an der Hochschule für Bauwesen in Leipzig. Nach dem Studium heirateten sie 1977 in Leipzig und kamen 1979 nach Markgrafenheide.

Im “Teepott” in Warnemünde konnten sie eine Erwachsenenqualifizierung als Kellner absolvieren und gaben ihren Wohnsitz in Leipzig auf und zogen in das “Forsthaus”.

Eine schöne Zeit begann – viel Stress, viel Spaß und “Schlangestehen” im Sommer und Ruhe im Winter.

Dann kam die Wendezeit – was nun?
Klaus Busch beschloss, niemals das “Forsthaus” aufzugeben. Klaus und Christiane bekamen erstmal einen Pachtvertrag vom Konsum und konnten es endlich 1994 kaufen.

Damit begannen große Investitionen – Heizung und Dach waren uralt – alles wurde erneuert und die Küche und der Tresen neu ausgestattet.

Die nächsten Jahre gestalteten sich etwas ruhiger in Markgrafenheide, jedoch die alten Gäste kamen nach und nach wieder und viele Neue – auch aus den alten Bundesländern – kamen dazu.

Die gutbürgerliche deutsche Küche wird weiterhin bei Urlaubern und Einheimischen geschätzt und der Gästestrom wurde von Jahr zu Jahr größer.

Einen großen Einschnitt gab es 2007 als Klaus an Krebs erkrankte und starb. Christiane besaß den Mut, allein weiter zumachen.

Alles ging so weiter bis Peter in Christianes Leben trat. Er stieg mit ins “Forsthaus” ein und sie heirateten 2014.

Nun wird Christiane bestimmt die Geschäfte bis zur Rente weiter leiten.